Im Verbund

In den fünf Bundeswehrkrankenhäusern werden alle zivilen wie militärischen Patienten optimal versorgt. Für Diagnosen und Therapien greift das gut ausgebildete medizinische Fachpersonal auch auf moderne Technik zurück und erstellt mit Ihnen einen auf Sie zugeschnittenen Behandlungsplan.
Bei der ambulanten Versorgung von Mitgliedern gesetzlicher Krankenkassen sind allerdings gesetzliche Vorgaben einzuhalten. Gerne prüfen wir bei der Terminvergabe für Sie, ob der Leistungsumfang durch Ihre Krankenversicherung abgedeckt wird.

In der Gesamtheit sind wir ein Krankenhauskonzern mit fünf Betriebsstätten. Jedes Haus hat sein eigenes Gesicht und seine eigenen fachlichen Schwerpunkte. Beim Systemverbund der Bundeswehrkrankenhäuser geht es natürlich auch um harte Fakten wie Kosten und Personal. Vergleichbar mit zivilen Klinikverbünden sollen Synergieeffekte helfen, die medizinische Leistungserbringung effizienter zu gestalten.

Aus den Häusern

Urologen und Chirurgen des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses setzen jetzt das weltweit modernste Robotersystem für operative Eingriffe ein. Der „da Vinci Xi“ ist einer von nur fünf derzeit in Deutschland existierenden OP-Robotern der neuesten Generation.

Öffnet internen Link in neuem Fensterweiterlesen...

Zertifiziert

Hand-Trauma-Center

Die Handchirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Westerstede wurde als Hand-Trauma-Center zertifiziert. In ganz Deutschland gibt es bislang 34 weitere Abteilungen der gleichen Qualität. Die Zertifizierung des Ärzteteams erfolgte durch den europäischen Dachverband der nationalen Fachgesellschaften für Handchirurgie, FESSH.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen

Beliebt

Das Bundeswehrkrankenhaus Berlin (BwK Berlin)im Berliner Stadtteil Mitte ist eines der beliebtesten Krankenhäuser der Hauptstadt. Laut einer deutschlandweiten Studie der Bertelsmann Stiftung belegt es den 3. Platz unter den etwa 70 Berliner Krankenhäusern.

Öffnet externen Link in neuem Fensterweitere Informationen

Gemeinsam

Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Bundeswehr und der Karl-Jaspers-Klinik entsteht wird in Westerstede eine Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie entstehen. Die Klinik wird 40 Betten haben, davon zehn für die Behandlung von Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung und anderer psychosomatischer Erkrankungen. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant.